Rosenheim-Stadt (Energiekonzept)

Aus RosolarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rosolar schlägt Projekt für Energiewende vor

Im Laufe des Jahres 2007 hat der Rosenheimer Solarförderverein e.V. Überlegungen angestellt, wie die zahlreichen Einzelinitiativen beim Einstieg in die erneuerbaren Energien gebündelt und die Energiewende nachhaltig auf Projektgrundlage vorangebracht werden kann. Das Entwurfskonzept von Rosolar unter der Bezeichnung „Rosenheim 2020“ wurde der Stadt Rosenheim Mitte Januar 2008 vorgestellt und am 12. April 2008 im Rahmen einer Kuko-Veranstaltung der breiten Öffentlichkeit präsentiert. „Rosenheim 2020“ beinhaltet eine schrittweise Vorgehensweise, beginnend mit einer Bestandsanalyse bis hin zu den notwendigen Umsetzungsmaßnahmen. Wesentlicher Bestandteil der Projektarbeit soll die aktive Einbeziehung der Akteure und die Beteiligung der Bürger sein. Das Konzept kann unter http://www.rosolar.de/assets/files/aktionen/2008_Rosenheim2020/Energiekonzept-v2.pdf eingesehen werden.

Bayerisches Energiekonzept wird beschlossen

Der Bayerische Ministerrat beschließt am 24. Mai 2011 das Bayerische Energiekonzept und legt damit die Rahmenbedingungen für eine projektgestützte Vorgehensweise fest.

Stadt Rosenheim wird aktiv

Im März 2011 stimmt der Stadtrat einstimmig der Erstellung eines Integrierten Energie-, Klima- und Umweltschutzkonzepts Rosenheim 2025 zu. Das Beratungsunternehmen Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH wird mit der Erstellung einer Studie beauftragt.

Bearbeitungsstand der Arbeitspakete im Dezember 2011:

  • 1: Bestandsanalyse (Arbeiten abgeschlossen)
  • 2: Potenzialanalyse (laufende Bearbeitung)
  • 3: Akteursbeteiligung (laufende Bearbeitung)
  • 4: Maßnahmenkatalog (laufende Bearbeitung)
  • 5: Controlling-Konzept für kommunale Gebäude (ab 2012)
  • 6: Konzept für die Öffentlichkeit (ab 2012).

Der Stadtrat hat das erste Arbeitspaket „Bestandsanalyse“ im Herbst 2011 bereits einstimmig beschlossen. Die Potentiale für Erneuerbare Energien werden aktuell untersucht.


Terminplan:

  • 9. Mai 2012: Experten-Hearing
  • 23. Juni 2012: Bürgerwerkstatt
  • 22. September 2012: Zukunftstag

Weitere Termine sind in Vorbereitung.

Einzelheiten siehe:

http://www.rosenheim.de/news/einzelansicht/archive/2011/Dezember/eintrag/1343.html

http://www.rosenheim.de/fileadmin/Dokumente/Hauptamt/Bestandsanalyse_Bericht_AP1.pdf




Siehe auch: Rosenheim