Unabhängigkeit vom öffentlichen kanarischen Stromanbieter

Aus RosolarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:La Palma, kanarische Inseln

Übersicht

Der NES-Premiumpartner – Temes Engineering GmbH – realisiert mit den so einfachen wie genialen NES Stromspeichern ein überzeugendes Energiekonzept zur zuverlässigen und unabhängigen Stromversorgung einer Ferienwohnanlage auf La Palma / Kanarische Inseln..

Standort

Ferienanlage auf La Palma / Kanarische Inseln.

Eckdaten

  • Speicherleistung 24 kW(h), Laderleistung 30 kW PV-Leistung 10 kW
  • Stromspeicherung
  • ca. 300 Gäste pro Jahr

Zielsetzung

Stromausfälle des öffentlichen Netzes, vor allem in den heißen Sommermonaten wenn alle Klimaanlagen auf der Insel gleichzeitig auf Volltouren laufen sollen, treten fast schon regelmäßig und vorhersehbar auf. Das beeinträchtigt natürlich das Ferienerlebnis erheblich und führt auch zu Schäden, z.B. wenn die Kühlanlagen für Lebensmittel ausfallen.

Entstehungsgeschichte

Von der Planung bis zur Umsetzung. Dieser Abschnitt kann z.B. die folgenden Fragen darstellen:

  • Der NES-Premiumpartner – Temes Engineering GmbH
  • Temes hat gemeinsam mit NES die Planung und Ausführung realisiert
  • Räumliche Distanz zu Oberbayern galt es vor allem bei der Logistik zu berücksichtigen. Durch eine systematische Planung konnten diese Hürden sehr klein gehalten werden.
  • Die Feriengäste sind begeistert
  • Wie sah die Realisierungsphase aus?

Projektergebnis

Beschreibung des Ist-Zustandes des Projektes.

Akteure

Verweis auf die Akteure in Form von Wiki-Links. Evtl. kurze Beschreibung der Rolle, die die Akteure spielen. Es kann entweder eine einfache Aufzählung oder eine Definitionsliste verwendet werden. Beispiele:

Beteiligte Firmen

Verweis auf die Firmen in Form von Wiki-Links. Evtl. kurze Beschreibung der Rolle, die die Firmen spielen. Es kann entweder eine einfache Aufzählung oder eine Definitionsliste verwendet werden. Beispiele:

Bauleitung
Firma1
Firma2
Planung
Firma3

Weblinks

Externe Links, z.B. zu diesem Thema bei Wikipedia oder auf externe Webseiten des Projektes