Gstadt am Chiemsee

Aus RosolarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übersicht

Die Gemeinde Gstadt am Chiemsee liegt am Nordufer des Bayerischen Meer`s. Die geografische Lage ergibt damit die kürzeste Verbindung vom Ufer zur Fraueninsel. Zur Versorgung der Fraueninsel wird ganzjährig der Schiffsverkehr aufrecht erhalten, d. h. auch im Winter wird eine Fahrrinne zur Insel eisfrei gehalten.

Die Nähe zur Fraueninsel bestimmt auch alle Ausblicke über den Chiemsee. Es ergibt sich daher, dass der Tourismus eine der Haupteinnahmequellen der Einwohner von Gstadt darstellt. Zahlreiche Aktionen für Feriengäste werden abgehalten. Auch die notwendigen Infrastruktureinrichtungen für Urlauber sind vorhanden. Im Sommer zählt sicherlich das Strandbad zu den größten Anziehungspunkten.

Das Angebot an regenerativen, sauberen Energiequellen ist natürlich auch in Gstadt reichlich vorhanden. Am sonnenverwöhnten See kann natürlich Solarenergie mithilfe von Sonnenkollektoren geerntet werden. Solarstrom schließt sich als weitere, direkte Sonnenenergie an. Scheint die Sonne einmal nicht, kann gespeicherte Sonnenenergie in Form von Hackschnitzel, Pellets u. auch Scheitholz eingesetzt werden. Eine besondere Energiequelle, die auch noch besonders gewässerschonend ist, stellt das Pflanzenöl dar. Auch Biogas, eine Alternative der gespeicherten Solarenergie, ist einsetzbar. Angesprochen wären hier die landwirtschaftlichen Betriebe von Gstadt. Auch die mechanische Sonnenenergie könnte eingesetzt werden. Entsprechende Standorte, Rotoren und Turbinen für Windkraft und Wasserkraft sind sorgfältig auszuwählen und im gegenseitigen Einvernehmen umzusetzen. Die Möglichkeiten von geothermischen Projekten sind ebenfalls genau zu prüfen.

Erneuerbare Energien

Strom aus erneuerbaren Energien

Nach heutigem Stand (September 2018) werden jährlich die nachfolgend aufgeführten Mengen an Erneuerbaren Energien in dieser Kommune erzeugt. Dargestellt ist außerdem jeweils der Anteil des Stromes aus Erneuerbaren Energien bezogen auf den geschätzten jährlichen Stromverbrauch der Haushalte.

Technologie kWh % des Haushaltsverbrauchs
Fotovoltaik 901.353 kWh 63,7%
Wasserkraft kWh 0,0%
Biomasse kWh 0,0%
Deponie-u. Klärgas kWh 0,0%
Wind kWh 0,0%


  • Damit beträgt die gesamte jährliche Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien in Gstadt am Chiemsee 901.353 kWh
  • Dies entspricht einem Anteil von 63,7% am Gesamtstromverbrauch der privaten Haushalte.


Solarthermie

Basierend auf den Daten der BAFA haben wir hier die zwischen 2001 und 2016 geförderten Anlagen aufgeführt. Angegeben ist die installierte Anlagenfläche und die Anzahl der Anlagen. Außerdem die Anlagendichte (pro 1000 Einwohner), sowie eine rechnerische Größe für die erreichte Heizöleinsparung.

Installierte Fläche 637 m²
Anzahl Anlagen 55
Anzahl Anlagen pro 1000 Einwohner 45,8
Heizöleinsparung (rechnerisch) 31.850 Liter/Jahr

Holzheizung

Basierend auf den Daten der BAFA haben wir hier die zwischen 2001 und 2016 geförderten Anlagen aufgeführt. Angegeben ist die installierte Gesamtleistung und die Anzahl der Anlagen. Außerdem die Anlagendichte (pro 1000 Einwohner), sowie eine rechnerische Größe für die erreichte Heizöleinsparung.

Installierte Gesamtleistung 821 kW
Anzahl Anlagen 26
Anzahl Anlagen pro 1000 Einwohner 21,7
Heizöleinsparung (rechnerisch) 114.940 Liter/Jahr

Projekte

Solange hier noch kein Projekt eingetragen ist, erscheint die Kommune in der Kategorie der Kommunen ohne Projekte. Wenn du das erste Projekt eingetragen hast, dann entferne bitte diesen Hinweis und den Eintrag in die Kategorie.

In der Kommune gibt es bereits folgende Projekte zu Erneuerbaren Energien:

Wenn du weitere Projekte kennst, dann füge sie bitte zu dieser Liste hinzu. Melde dich dazu über den Link rechts oben an und bearbeite dann diese Seite. Beachte auch die Hinweise zum Hinzufügen eines neuen Projektes

Akteure

Solange hier noch kein Akteur eingetragen ist, erscheint die Kommune in der Kategorie der Kommunen ohne Akteure. Wenn du den ersten Akteur eingetragen hast, dann entferne bitte diesen Hinweis und den Eintrag in die Kategorie.

In der Kommune sind folgende Akteure ansässig, die an Projekten zu Erneuerbaren Energien beteiligt sind:

Wenn du weitere Akteure kennst, dann bitte diese, sich auf dieser Liste einzutragen. Trage selbst bitte keine Personen ein, deren Einverständnis du nicht ausdrücklich eingeholt hast.

Weblinks