Energetische Amortisation von Solarstromanlagen

Aus RosolarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

2 Jahre energetische Amortisation bei neuen PV-Anlagen

Es wird noch gelegentlich die Meinung vertreten, daß für die Produktion von Solarstromanlagen mehr Energie verbraucht wird, als sie während ihrer Lebensdauer erzeugen können.

Eine Fotovoltaikanlage produziert über mehr als 3 Jahrzehnte Stromerträge, die wetterunabhängig, langfristig, nahezu sicher sind und keiner weiteren Energiezufuhr bedürfen. Dieser Ertrag entspricht etwa dem 30-fachen Energieaufwand für deren Produktion (energetische Amortisation). Erik Alsema, Forscher an der Universität Utrecht (Niederlande), stellt fest:

"Wir haben herausgefunden, daß Fotovoltaiksysteme bei durchschnittlicher, südeuropäischer Einstrahlung eine energetische Amortisationszeit von maximal 2 Jahren haben!"

Die Weiterentwicklung von Solarmodulen läßt weitere Effizienzsteigerungen erwarten. Insbesondere bei Dünnschicht - Modulen sind weitere Entwicklungsfortschritte absehbar. Eine weitere Absenkung der Amortisationszeit bis zu einem Jahr liegt durchaus im Bereich des schon jetzt kurzfristig möglichen.

In Bezug auf die energetische Amortisation nimmt die Fotovoltaik eine Spitzenstellung unter allen angewendeten Energieproduktionstechnologien ein !!

Faktoren für Amortisation

siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Erntefaktor#Photovoltaikanlagen