Babensham

Aus RosolarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übersicht

Verläßt der Tourist die Stadt Wasserburg in nordöstlicher Richtung, bewegt er sich schon auf dem Gemeindegebiet der Gemeinde Babensham. Die Gesamtfläche der Gemeinde zählt 54 qkm und ordnet sich daher in die größeren Gemeinden des Landkreises Rosenheim ein. 82 Ortsteile und Weiler gehören zur Gemeinde Babensham. 2.857 Einwohner fühlen sich in der Gemeinde "pudelwohl".

Die Struktur der Gemeinde ist eine rein ländliche. Fabriken und Industrie spielen keinerlei Rolle. Auch der Tourismus ist in der Gemeinde nicht ausgeprägt. Gerade deshalb gibt es viele, idyllische Orte und Plätzchen, an denen man eigentlich kaum gestört wird.

Für eine dezentrale Energieversorgung stehen alle Möglichkeiten zur Verfügung. Ob Sonnenkollektor oder Solarstrom, Hackschnitzel, Pellets und Scheitholz, alles ist in der Gemeinde denkbar. Pflanzenöl und Biogas sind ebenfalls umsetzbar. Ein Manko besteht vielleicht bei der Wasserkraft, da sich die Gemeinde nicht im Gebirge befindet. Aber auf alle Fälle denkbar ist die Windkraft. Sie wird ja schon seit vielen Jahren in der Nachbargemeinde Schnaitsee mit Erfolg genutzt.

Erneuerbare Energien

Strom aus erneuerbaren Energien

Nach heutigem Stand (September 2018) werden jährlich die nachfolgend aufgeführten Mengen an Erneuerbaren Energien in dieser Kommune erzeugt. Dargestellt ist außerdem jeweils der Anteil des Stromes aus Erneuerbaren Energien bezogen auf den geschätzten jährlichen Stromverbrauch der Haushalte.

Technologie kWh % des Haushaltsverbrauchs
Fotovoltaik 4.001.568 kWh 117,1%
Wasserkraft kWh 0,0%
Biomasse 5.030.618 kWh 147,2%
Deponie-u. Klärgas kWh 0,0%
Wind kWh 0,0%


  • Damit beträgt die gesamte jährliche Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien in Babensham 9.032.186 kWh
  • Dies entspricht einem Anteil von 264,3% am Gesamtstromverbrauch der privaten Haushalte.

Babensham ist 100%-Kommune!

Solarthermie

Basierend auf den Daten der BAFA haben wir hier die zwischen 2001 und 2016 geförderten Anlagen aufgeführt. Angegeben ist die installierte Anlagenfläche und die Anzahl der Anlagen. Außerdem die Anlagendichte (pro 1000 Einwohner), sowie eine rechnerische Größe für die erreichte Heizöleinsparung.

Installierte Fläche 2115 m²
Anzahl Anlagen 180
Anzahl Anlagen pro 1000 Einwohner 62,1
Heizöleinsparung (rechnerisch) 105.750 Liter/Jahr

Holzheizung

Basierend auf den Daten der BAFA haben wir hier die zwischen 2001 und 2016 geförderten Anlagen aufgeführt. Angegeben ist die installierte Gesamtleistung und die Anzahl der Anlagen. Außerdem die Anlagendichte (pro 1000 Einwohner), sowie eine rechnerische Größe für die erreichte Heizöleinsparung.

Installierte Gesamtleistung 3276 kW
Anzahl Anlagen 113
Anzahl Anlagen pro 1000 Einwohner 39,0
Heizöleinsparung (rechnerisch) 458.640 Liter/Jahr

Projekte

Solange hier noch kein Projekt eingetragen ist, erscheint die Kommune in der Kategorie der Kommunen ohne Projekte. Wenn du das erste Projekt eingetragen hast, dann entferne bitte diesen Hinweis und den Eintrag in die Kategorie.

In der Kommune gibt es bereits folgende Projekte zu Erneuerbaren Energien:

Wenn du weitere Projekte kennst, dann füge sie bitte zu dieser Liste hinzu. Melde dich dazu über den Link rechts oben an und bearbeite dann diese Seite. Beachte auch die Hinweise zum Hinzufügen eines neuen Projektes

Akteure

Solange hier noch kein Akteur eingetragen ist, erscheint die Kommune in der Kategorie der Kommunen ohne Akteure. Wenn du den ersten Akteur eingetragen hast, dann entferne bitte diesen Hinweis und den Eintrag in die Kategorie.

In der Kommune sind folgende Akteure ansässig, die an Projekten zu Erneuerbaren Energien beteiligt sind:

Wenn du weitere Akteure kennst, dann bitte diese, sich auf dieser Liste einzutragen. Trage selbst bitte keine Personen ein, deren Einverständnis du nicht ausdrücklich eingeholt hast.

Weblinks